Das ganze Leben ist ein Fest

Festwiesen, Fanmeilen und Freude, die verbindet


Streetlife-Festival und Corso Leopold

Seit dem Jahr 2000 informieren das Münchner Street-life-Festival und der Corso Leopold im Mai und September auf entspannte Art über nachhaltige Mobilitätsformen und alternative Nutzungsmöglichkeiten des öffentlichen Raumes. Vereine, Unternehmen, Gastronomen und Münchner haben dann die Möglichkeit, die normalerweise stark befahrene Ludwigs- und Leopoldstraße für das bunte Programm zu nutzen. Das Streetlife-Areal erstreckt sich zwischen Odeonsplatz und Siegestor und geht dann nahtlos in den Corso Leopold über, der sich bis zur Münchner Freiheit zieht.

Vergnügen, Spiel, Kulinarik und das gemeinsame Erleben kommen bei der zweimal jährlich stattfindenden Veranstaltung nicht zu kurz. Das große Straßenfest lockt jedes Mal mehr als 250.000 Besucher und Aktive.

www.streetlife-festival.de

leo.corso-leopold.de

Theatron MusikSommer

Der Theatron MusikSommer ist seit rund dreißig Jahren fester Bestandteil des Münchner Kulturkalenders. Das musikalische Festival ist für Alt und Jung zum Open-Air-Wohnzimmer geworden, bietet es doch kostenlose Open-Air-Konzerte und Kurzfilme an Pfingsten und von Juli bis August. Im August finden nahezu täglich Veranstaltungen im Amphitheater am Olympiasee statt. Zu Gast waren bereits unter anderem die Sportfreunde Stiller, die Scorpions, Culcha Candela, Fury in the Slaughterhouse und viele weitere bekannte Acts. Aber auch Newcomer lassen sich hier entdecken.

Am einfachsten erreicht man das Theatron im Olympia-park mit dem Radl, indem man der Beschilderung „Olympiahalle“ oder „Olympia-Schwimmhalle“ folgt (zirka 25 Minuten ab Marienplatz). Alternativ nimmt man die U-Bahnlinie U3 zur Haltestelle Olympiazentrum, von wo aus man der gleichen Beschilderung folgt.

www.theatron.de

Feierwerk

Das Feierwerk bietet ganzjährig außergewöhnliche Konzerte, Vernissagen, offene Jam Sessions, Ausstellungen, aber auch Lesungen und Sportevents. Es unterstützt vor allem junge Münchner Kunst, Musik und Kultur und ermutigt, fördert und befähigt gesellschaftlich Engagierte, indem es Räume und Bühnen zur Verfügung stellt. Gerade Individualisten auf der Suche nach Unterhaltung fernab des Mainstreams werden hier fündig.

Das Feierwerk erreicht man bequem mit den Buslinien 130, 131, 62, N43 und N44 (Haltestelle Hansapark), den U-Bahnlinien U4 und U5 (Haltestelle Heimeranplatz) oder dem Radl.

www.feierwerk.de

Münchner Stadtgründungsfest

Das Stadtfest in der Altstadt erinnert an die erste urkundliche Erwähnung von „Munichen“ im Jahr 1158 und bietet zwei Tage lang ein buntes Programm zum Mitmachen, Zuschauen und Zuhören für die ganze Familie. Attraktionen sind das Handwerkerdorf der Münchner Innungen und der große Kunsthandwerkermarkt.

Zu erreichen mit S1  –  S8, U3 / U6 (Haltestelle Marienplatz), Tram 19 (Haltestelle Theatinerstraße) und U3 / U6 und U4 / U5 (Haltestelle Odeonsplatz)

www.stadtgründungsfest-muenchen.de

Münchner Oktoberfest

Weltbekannt und doch fest in Münchner Hand ist seit über 200 Jahren das Oktoberfest auf der Theresienwiese. Die überwiegende Mehrheit der Besucher kommt aus Bayern, davon über die Hälfte aus München! Die besondere Mischung aus Bier- und Volksfest, Brauchtum und Party, Achterbahn und Flohzirkus bestimmt das einzigartige Flair der Wiesn.

Hin kommt man mit der U4 / U5 (Haltestelle Schwantha-lerhöhe), der U3 / U6 (Haltestellen Goetheplatz oder Implerstraße), zu Fuß oder mit dem Fahrrad.

www.oktoberfest.eu

Frühlingsfest

Die „kleine Wiesn“, wie das seit 1965 stattfindende Frühlingsfest auch genannt wird, braucht den Vergleich mit der „großen Schwester“ in keiner Weise scheuen. Schausteller, Fahrgeschäfte, Schlemmerbuden und Steckerlfischbratereien sind ebenso vertreten wie die kühlende Maß Bier und das halbe Hendl – nur alles etwas günstiger und weniger überlaufen als auf dem Oktoberfest im Herbst.

Am besten erreicht man die Theresienwiese mit den U-Bahnlinien U4 und U5 oder mit dem Fahrrad. Parkplätze sind in der Gegend Mangelware und teilweise für Anwohner reserviert.

www.fruehlingsfest-muenchen.de

Tollwood Festival

Das Kulturfestival im Sommer findet jährlich im Juni und Juli im Olympiapark Süd statt. Es ist darauf ausgerichtet, Spiegelbild einer multikulturellen Gesellschaft zu sein, was deutlich in Programmgestaltung und angebotener Kulinarik erkennbar ist. Kultur für alle – zahlreiche der kulturellen Gigs sind kostenlos und die großen Theater- und Konzertveranstaltungen werden weit unter dem regulären Preis angeboten.

Darüber hinaus ist Tollwood ein Forum für Ökologie und Umweltbewusstsein. Es dient zum einen als Plattform für wichtige Themen aus diesen Bereichen und versteht sich zum anderen auch als Impulsgeber für ökologische Projekte.

Ende November eröffnet dann das winterliche Pendant – das Tollwood Winterfestival – auf der Theresienwiese und läutet damit die Weihnachtssaison ein. Die Märkte und Stände haben wie alle Münchner Weihnachtsmärkte bis zum 24. Dezember geöffnet, das vielfältige Show-programm läuft sogar bis zum 31. Dezember und bietet auch zwischen den Feiertagen buntes, kulturelles Entertainment.

Um auf das Festivalgelände zu gelangen, kann man mit dem StadtBus 144 bis Haltestelle „Olympiaberg“ fahren oder ganz einfach das Fahrrad nutzen.

www.tollwood.de

Filmfest München

Das Filmfest München wurde 1983 zum ersten Mal veranstaltet und ist nach den Berliner Filmfestspielen das größte Filmfestival Deutschlands. Jährlich lassen sich rund 80.000 Besucher in die Welt der verschiedenen Filmgenres entführen. Jedes Jahr werden rund 200 Filme auf 15 verschiedenen Leinwänden präsentiert und teilweise erstaufgeführt.

Das Programm zeichnet sich vor allem durch seine Vielfalt fernab des klassischen Mainstream aus: Underground und Arthouse, internationale Debütfilme, Neues Deutsches Kino und ein gratis Open-Air-Kino gehören ebenso dazu wie der Besuch internationaler Stars.

Das vollständige Programm und die praktische Ticket-Ampel werden unter www.filmfest-muenchen.de veröffentlicht.